PANORAMAWEG

Panoramaweg_2.png

TOUR-INFORMATIONEN*

Der Weg führt zunächst über die Klosterstraße durch die Parkanlagen des ehemaligen Klosters mit der barocken Kirche und dem ebenfalls barocken Bau des "Neuen Kloster". Die Bezeichnung "Neues Kloster" weist auf den barocken Neubau der Klosteranlage nach 1752 hin, mit seinem lichtdurchfluteten Rokoko-Bibliothekssaal im nördlichen Konventbau. Er gilt als spektakulärster Teil der Klostergebäude. Auf zwei Geschossen befinden sich die geschlossenen Bücherschränke.


Vorbei am Friedhof St. Martin wird der Ort Olzreute erreicht. Weiter geht es zum Weiler Lauhaus. Dort wendet man sich nach rechts hoch zum Aussichtspunkt "Blasius Erler Bank". Bei klarer Sicht hat man von hier aus einen traumhaften Blick über den Olzreuter See bis hin zur gesamten Alpenkette von der Zugspitze bis zum Säntis. Auch der weitere Weg auf Hügeln der Endmoräne bietet einige faszinierende Ausblicke. Auf der Panoramatafel oberhalb von Kleinwinnaden lassen sich die Alpengipfel leicht bestimmen. Der Wegweise führt zum wildromantischen Ursprung der Schussen - dort bietet sich eine Rast am Grillplatz an. Entland der Schussen und schließlich durch den Gletschergarten mit seinen beeindruckenden Findlingen wird der Ausgangspunkt wieder erreicht. 

(*Quelle: outdooractive) 

olzreuter-see.jpg

Unser Ländle Oberschwaben

Ausflugsziele & Sehenswertes - Querbeet durch Oberschwaben